Wie Sue für falsche Kreditinformationen

Advertisement

Das Fair Credit Reporting Act (FCPA), das von der Federal Trade Commission (FTC) geregelt wird, verlangt, dass alle Parteien, die ein Kreditbüro melden, genaue Informationen liefern müssen. Wenn ein Unternehmen oder eine Einzelperson falsche Informationen in Ihrem Kreditbericht veröffentlicht, sind Sie berechtigt, Schadensersatzforderungen im Rahmen des FCPA und möglicherweise für Verleumdungen zu stellen. Sie brauchen nicht unbedingt einen Anwalt, der ein Unternehmen oder eine Einzelperson verklagt, um einem Kreditbüro unwahre Informationen zu übermitteln, aber es kann den Prozess glätten und Ihre Chancen auf einen Vergleich erhöhen.

Wie Sue für falsche Kreditinformationen

Schritt

Bestellen Sie eine Kopie Ihrer Kreditauskunft von jedem der drei großen Kreditbüros (Equifax, Experian, Transunion). Überprüfen Sie diese Berichte auf ungenaue Informationen wie falsche Kontobeträge, falsche Berichte über verspätete Zahlungen, unwahre Einträge über Zahlungsausfälle und Schulden, die Sie möglicherweise nie ausgeliehen haben. Feilen Sie einen Streitfall für jeden Fehler, den Sie bei den zuständigen Auskunfteien bemerken. Wenn Sie Ihre Berichte online bestellt haben, können Sie das webbasierte Disputationsformular direkt auf Ihrem Kreditbericht verwenden. Wenn Sie eine Kopie Ihrer Kreditberichte haben, können Sie den mitgelieferten Disputationsanweisungen folgen. Wenn die Auskunfteien Ihren Streit nicht lösen können, müssen Sie sich an die Gläubiger wenden, die für die Meldung der ungenauen Informationen verantwortlich sind.

Schritt

Kopien aller Rechnungen und Korrespondenz in Bezug auf einen ungenauen Eintrag in Ihrem Kreditbericht erstellen. Senden Sie die Originale nicht an Dritte. Organisieren Sie dieses Material für eine einfache Präsentation. Die Beweislast liegt bei Ihnen, um nachzuweisen, dass ein Kreditgeber Ihre Kreditauskunft mit ungenauen Informationen belastet hat. Es wird wahrscheinlich ein Nachweis erforderlich sein, wenn Sie erwarten, ein Urteil gegen einen Gläubiger zu erhalten.

Schritt

Überprüfen Sie die FCRA auf mögliche Verstöße von Gläubigern. Sie haben Anspruch auf eine Abfindung in Höhe von 1.000 USD von Ihren Gläubigern für jede Verletzung der FCRA, die Sie vor Gericht beweisen können. Die Auskunfteien haften nicht für die Meldung von Informationen, die ihnen von Gläubigern zur Verfügung gestellt werden, die sie für richtig halten. Die Gläubiger, die die ungenauen Informationen melden, sind schadensersatzpflichtig.

Schritt

Ziehen Sie in Betracht, einen Schuldrechtsanwalt zu kontaktieren, um Ihre Klage zu unterstützen. Ein Anwalt ist verpflichtet, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln. Der Anwalt ist in der Lage, Sie bei der Erhebung von Dokumenten zu unterstützen, die Ihren Fall unterstützen, sowie die Erstellung von Anfangsbriefen an Gläubiger, die Sie über Ihre Beschwerden über ungenaue Informationen zu Ihrem Kreditbericht informieren.

Schritt

Wenden Sie sich an die für die ungenauen Informationen zuständigen Gläubiger, einschließlich Kopien der Unterlagen, die Ihren Fall belegen. Fordern Sie die Änderung der ungenauen Informationen innerhalb von 30 Tagen an. Informieren Sie sie, dass Sie eine Klage auf Schadenersatz einreichen können, wenn sie Ihrer Bitte nicht entsprechen.

Schritt

Legen Sie eine Klage in Ihrem Staat gegen den Gläubiger vor, der gegen die FCRA verstößt, mit oder ohne Unterstützung eines Rechtsanwalts. Bringen Sie Kopien aller für die Schuld relevanten Dokumente, die Kommunikation mit den Auskunfteien und Ihre Briefe an den Gläubiger in einer organisierten Akte mit, wenn Sie an einem Gericht teilnehmen. Bleiben Sie ruhig und höflich während des Verfahrens. Wenn der Richter Ihren Fall akzeptiert, sind Sie für einen Schaden berechtigt, die Schulden werden entrichtet und von Ihrem Kreditbericht gelöscht.